Die Ui-Mundart

Auch in meiner Kindheit wurde in der Familie und im Ort Falkenstein die „Ui-Mundart“ gesprochen. Mehrere Seiten und Artikel im Internet und auch in Büchern beschäftigen sich neuerdings wieder mit diesem Dialekt. Hört man jemandem in dieser Sprache sprechen, so kann man ein vertrautes Heimatgefühl, das dabei aufkommt, nicht leugnen. Dialekt sprechen ist immer ein Gefühl, bei dem ich Geborgenheit und Wärme verspüre. Dazu nun ein Beispiel aus Falkenstein. Das Gedicht stammt von Anna Richter und wurde 1965 verfasst. Mit freundlicher Genehmigung der Familie Richter darf ich

Weiterlesen